Burg Rothenfels

(Text und Fotos: Jürgen Krosta)

Burg Rothenfels
Burg Rothenfels - Eingang zum inneren Burgbereich

Eine Spessart-Burg mit bewegter Geschichte

 

Hoch über dem Maintal und dem malerischen Städtchen Rothenfels trohnt - weithin sichtbar - das Wahrzeichen von Rothenfels, die Burg Rothenfels. Als eine der noch am besten erhaltenen Spessartburgen hat die Burg eine bewegte Geschichte hinter sich. 1150 gegründet, ging die Burg nach etlichen Eigentümerwechseln über hundert Jahre später in den Besitz der Würzburger Fürstbischöfe über, die Burg Rothenfels als einen ihrer Amtssitze nutzten. Im Bauernkrieg sowie im Dreißigjährigen Krieg teilzerstört, wurde die gesamte Burganlage zwischen 1720 - 1766 wieder renoviert und gelangte nach wiederum etlichen Besitzerwechseln 1802 in den Besitz des Fürstenhauses Löwenstein-Wertheim-Rosenberg. Im Jahre 1909 wurde Burg Rothenfels an den katholischen Jugendverein "Quickborn" verkauft, der anfing, die Burg als Jugendherberge und Begegnungsstätte auszubauen.

 

 

Burg Rothenfels

Arbeitsdienst- und Flüchtlingslager während der NS-Dikatur

 

1933 wird aus dem Verein Quickborn der Verein "Vereinigung der Freunde von Burg Rothenfels", der aber 1939 ins Visier der Gestapo gelangte und wegen "volks- und staatsfeindlicher Tätigkeit" verboten wurde. Die Burg wurde schließlich von den Nazionalsozialisten beschlagnahmt und zwischenzeitlich als Arbeitslager genutzt. Nach dem Krieg diente Burg Rothenfels auch als Flüchtlingslager. 1950 gab der Bayerische Staat als Rechtsnachfolger die Burg an die zwischenzeitlich neu gegründete Vereinigung der Freunde Burg Rothenfels zurück. Man beginnt mit der Renovierung und mit dem Rückbau zu einer Jugendherberge und -Begegnungsstätte. Eine umfassende Sanierung wird 1970 begonnen und kann erst 2010 abgeschlossen werden. Die Burg ist nun sanitär und auch energie-ökologisch auf den neuesten Stand gebracht.

Burg Rothenfels
Äußere Burganlage mit Tagungskomplex

Gefragtes Jugend-Tagungshaus

 

Die Tagungsstätte Burg Rothenfels bietet insgesamt 10 Tagungs- und Arbeitsräume für Gruppen zwischen 20 und 100 Personen an. In dem Rittersaal, der ebenfalls genutzt werden kann, finden bis zu 300 Personen Platz.

 

Die Gesamtkapazität der Burg umfasst ca. 300 Betten. Die Verpflegung ist regional und saisonal ausgelegt. Es gibt auf der Burg und in der nahen Umgebung viele interessante Freizeitmöglichkeiten und insbesondere spannende Naturerlebnisse im umliegenden Spessart.

 

 

weitere Infos finden Sie hier ...

Stadt Rothenfels
Blick von Burg Rothenfels nach Rothenfels und über den Main nach Zimmern

Aktuelles, Tipps

Regionale Küche im Gasthof Löwen

Gasthof Löwen Rothenfels
Wildschweinbraten mit Klößen und Rotkraut
Hafenlohrtal
im Hafenlohrtal
Pilzführungen
Hexenröhrlinge
Aktuelles aus dem Naturpark Spessart - klick
Aktuelles aus dem Naturpark Spessart - klick

Gasthof Löwen

Bergrothenfelser Str. 69

97851 Rothenfels-Bergrothenfels

info@uebernachten-im-spessart.de

Tel.:  09393  -  456